Unser Bemühen gilt gerechteren Bedingungen in Handel und Dienstleistung. Wir möchten Bewusstsein für die Herkunft und die Entstehung von Produkten schaffen, die wir täglich konsumieren. In jedem Fall ist Nachhaltigkeit und Transparenz in der Kette vom Rohstoff, über die Herstellung, die Transportwege und die Anbieter geboten.

Fairer Handel weltweit: Viele Menschen in Afrika, Lateinamerika und Asien arbeiten zu Niedrigstlöhnen unter dem Druck des Weltmarktes und ohne eigenen Einfluß auf die Gestaltung.
Der faire Handel bietet einen Ausweg aus dieser Situation. Verbindliche Standards wie Festpreise für die Produzenten, Vorfinanzierung mit günstigen Kleinkrediten, Aufbau sozialer Strukturen, Gesundheitsvorsorge, Förderung des Bio-Anbaus und Verbot von Gentechnik sind Grundlagen dieses Handels. Selbstverständlich sind ausbeuterische Kinderarbeit und sklavenähnliche Abhängigkeit ausgeschlossen.

Fairer Handel regional: Wir bemühen uns um das hiesige Handwerk und jene Hersteller, die ihre qualitativ hochwertigen Produkte dem Verbraucher anbieten. Zwar sind bei uns die Arbeitsstandards geregelt, aber dadurch sind die Preise entsprechend höher. Der Verbraucher hat die direkte Verbindung zum Hersteller und die Herkunft ist transparent nachvollziehbar.
Damit fördern wir Arbeits- und Lehrplätze bei uns, geben vorhandenes langjähriges Wissen weiter und erhalten die Vielfalt des Handwerks in unserer Region.
Qualität, Rohstoffe, Herstellung – alles ist zum Greifen nah. Nicht zu vergessen sind die kurzen Transportwege, die CO² und unnötige Transportkosten einsparen.

Für diese beiden Wege des Fairen Handels setzen wir uns ein.

Nahezu alle von uns gehandelten Produkte und Hersteller sind mit Zertifizierungen ausgezeichnet, für Qualität, Rohstoffe, Herstellung und Regionalität. Dies bedeutet für Sie höchstmögliche Transparenz bei der Auswahl geeigneter Produkte zum Beispiel für Ihren gesunden Schlaf.

Herausragende Beispiele:
Alle unsere Naturmatratzen und Naturbettsysteme sind aus QUL-zertifiziertem Naturlatex. Der Qualitätsverband umweltfreundlicher Latexmatratzen e.V. Zertifiziert seit 1997 Naturlatexprodukte nach sorgfältiger und umfassender Laborprüfung um den fehlenden gesetzlichen Schutz für den Begriff Naturlatex auszugleichen.

Das FairTrade-Gütesiegel wird bisher selten für fertige Produkte vergeben, da hier zumeist Rohstoffe bewertet werden und nicht ganze Produktionsketten. Deshalb sind wir stolz Ihnen ausgewählte Bettwaren mit Oberstoff aus zertifizierter Baumwolle anbieten zu können.

Das Zertifikat, das im Textilbereich den höchsten Standard garantiert, ist das IVN BEST-Label. Es wird vom internationalen Verband Naturtextil vergeben. Dieses Label steht für Naturtextilien aus ökologischem Anbau und faire Produktionsbedingungen.

Dies ist unserem Anbieter für Bettwäsche zu wenig, er ist auch noch mit dem “fair for life” Siegel ausgezeichnet.

Die Alpakawolle der Alpaka-Steppdecken stammt vom "Naturland Bauer", viele Moizi Bewegungsstühle tragen die Auszeichnung der Arbeitsgemeinschaft "Gesunder Rücken" (AGR). Die Schafschurwolle von Prolana kommt aus kontrollierter biologischer Tierhaltung kbT. Die Naturpolsterung der Sofas von Wolkenweich ist vom eco-INSTITUT Köln zertifiziert. Die Bettsysteme von Pro Natura und RELAX werden vom IGR (Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/Innen e.V. geprüft und empfohlen um nur einige weitere unserer Produkte zu nennen.

Mein persönlicher Kontakt und der vertrauensvolle Austausch zwischen Handwerker, Landwirt, Hersteller, Händler und Kunde ist eine wichtige Basis.

Mit unserem Konsum setzen wir Zeichen und definieren unsere Welt und die der nachfolgenden Generationen.
Wir danken für Ihre Anfragen und Aufträge.